Die Wandelbare

1. Eine Flussfahrt nach Almada

Almada im Vorsommer ist eine wahre Pracht an Farben und Gerüchen. Der Duft des Frühlings liegt in der Luft und es riecht nach frischen Blüten, Gräsern und kommender Mittagshitze.
Überall am Yaquir könnt ihr fröhliche Menschen sehen, die die warmen Tage und den blauen Himmel genießen, während Praios mit seinen Strahlen die Erde erwärmt.
Ihr seid schon einige Zeit auf dem Schiff, als es in Quirod Halt macht und ein paar Waren aus- und einlädt. Neue Passagiere steigen an Bord der Yaquirperle. Ein älterer Mann mit gestutztem Bart und einfacher Bauernkleidung, gefolgt von einem kleinen Mädchen, das sich an der Hand des Mannes festhält, fallen euch ins Auge. Auf dem Gesicht des Mannes liegen tiefe Sorgenfalten und das Mädchen wirkt ein wenig blass und kränklich.
Ihr beginnt ein Gespräch und löchert den guten Mann mit eurer Neugier.
Girolamo Darpani und seine Tochter Hyzindaya nehmen von Quirod aus eine Schiffspassage nach Punin. Sie wollen dort im Orden der Draconiter vorstellig werden und um Hilfe zu bitten.
Vor ungefähr drei Wochen ist seine Hyzindaya zum Spielen in den Feldern gewesen und dort von einer menschengroßen Echse angegriffen worden. Rechtzeitig herbeieilende Bekannte konnten die Echse erschlagen. Trotzdem hat sich Hyzindaya seitdem verändert. Sie wirkt ständig geistesabwesender, redet hin und wieder merkwürdiges oder gar unverständliches Zeug vor sich hin und ist manchmal wie betäubt. Zudem verändern sich manchmal ihre Pupillen, und an einigen Stellen hat sie einen Hautausschlag.

View
3. Ankunft in Punin

Nach eurer Ankunft in Punin schlägt Girolamo euch das Gasthaus Raschtulswall vor. Er wir bei seinem Bruder Gustavo übernachten. Er willigt in eurer Vorschlag ein, die Draconiter-Hort gemeinsam zu besuchen.
In der Nacht steht Hyzindaya plötzlich vor eurer Hoteltür, weggetreten und mit Blut an den Händen.
Nach Suche findet ihr das Haus von Gustavo und die fürchterlich zugerichten Leichen der beiden. Ihr stellt Spuren von Schwerthieben, aber auch Bisswunden fest. Nach kurzer Zeit trifft die Wache ein und ihr werdet zum Verhör abgeführt.

View
Welcome to your campaign!
A blog for your campaign

Wondering how to get started? Here are a few tips:

1. Invite your players

Invite them with either their email address or their Obsidian Portal username.

2. Edit your home page

Make a few changes to the home page and give people an idea of what your campaign is about. That will let people know you’re serious and not just playing with the system.

3. Choose a theme

If you want to set a specific mood for your campaign, we have several backgrounds to choose from. Accentuate it by creating a top banner image.

4. Create some NPCs

Characters form the core of every campaign, so take a few minutes to list out the major NPCs in your campaign.

A quick tip: The “+” icon in the top right of every section is how to add a new item, whether it’s a new character or adventure log post, or anything else.

5. Write your first Adventure Log post

The adventure log is where you list the sessions and adventures your party has been on, but for now, we suggest doing a very light “story so far” post. Just give a brief overview of what the party has done up to this point. After each future session, create a new post detailing that night’s adventures.

One final tip: Don’t stress about making your Obsidian Portal campaign look perfect. Instead, just make it work for you and your group. If everyone is having fun, then you’re using Obsidian Portal exactly as it was designed, even if your adventure log isn’t always up to date or your characters don’t all have portrait pictures.

That’s it! The rest is up to your and your players.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.